Montag, 5. Mai 2014

Berlin Calling



Diesmal war unser Freund aus Dresden mit dabei. Und wer hätte gedacht, dass Facebook auch behilflich bei der Hostel Auswahl werden könnte. Nach einem Aufruf auf FB bot sich doch ein netter Fotograf an ein Hostel zu buchen für uns 3... als Gegenleistung gab es dann einfach ein kleines Shooting im Hotel Big Mama ganz in der Nähe von Berlin Mitte.




In nem Oldtimer gings dann durch Berlin, zur ehemaligen Bar 25 die immer noch ein toller Ort zum entspannen ist. Nach einer Runde chillen an der Spree wurd sich dann für den Abend frisch gemacht und es ging in diverse Clubs. Einmal ging es in M.I.K.Z...da war das Publikum zwar nett aber die Music zu technolastig...also nicht ganz unser Ding. 
Am nächsten Abend jedoch ging es zur Wilden Renate...an sich ein richtig toller Club nur hatte der Türsteher grad einen schlechten Tag, er pampte mich doch ganz schön barsch an als ich einfach nach dem Eintrittspreis fragte...ja die Berliner sind wohl gerne unter sich und haben wohl anhand dieser profanen Frage schon gleich feststellen können, dass ich kein Ur Berliner bin, der die Eintrittspreise schon kennt. oO 




--------------------------------------------------------------------------------

Am letzten Tag gab es noch ein Picknick im Mauerpark und dann haben wir uns schon wieder auf in den Pott gemacht...mit laangen Pausen weil wir alle so müde waren.




Mittwoch, 23. April 2014

Freiluftgefühle


Das warme Wetter hält Einzug. Das heißt die Festival und Open Air Zeit wird bald eingeläutet.

Ich war verwundert darüber, wie viele die nicht ganz legalen Umsonst Open Airs noch gar nicht kennen. Im Ruhrgebiet gibt es auf jeden Fall eine ganze Menge davon. Warum? Musik macht frei, dann sollte man sich auch beim Feiern so fühlen. Nur leider machen die Städte da natürlich, nicht nur aus Umweltschutzgründen, nicht mit. Schlimmer jedoch, dass sie daran auch mitverdienen möchten. 

Wie dem auch sei, ich freue mich immer sehr über ein Open mit schöner Musik und vielen Freunden. Eigentlich kennt man nach einiger Zeit so gut wie jeden dort, oder lernt immer neue Gesichter kennen, die dann wieder beim nächsten Mal mit dabei sind. 

Respect the nature!

Das ist das A und O wenn es darum geht seinen Müll gefälligst richtig zu entsorgen. Das klappt sogar, da die meisten sich darüber freuen, was die Veranstalter so alles auf sich nehmen um uns freie Musik in der Natur zu bieten. Und das sogar mit vielen bunten Lichtern und oft auch mit einer selbstgebauten Biertheke.

Ob versteckt im Wald, oder am Kanal mit Grill und Zelten. Bei schlechtem Wetter im verlassenen Bunker es findet sich immer etwas.

Hier mal ein paar Einblicke des letzten Jahres von diversen Parties in Dortmund vom letzten Jahr.







Dann sehn wir uns auf der nächsten WLEM ? :D danke für die Fotos

Susanna Saint




Follower

Designed By Seo Blogger Templates - Published By Gooyaabi Templates